Medienrat verabschiedet Erklärung zum Jugendschutz im digitalen Fernsehen

Donnerstag, 17. Juni 1999

Im Hinblick auf die anstehende Novellierung des Rundfunkstaatsvertrags, die erstmals Regelungen zum Jugendschutz im digitalen Fernsehen enthalten wird, diskutierte der Medienrat der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) das weitere Vorgehen der Landesmedienanstalten. Der Medienrat begrüßt die Absicht des Gesetzgebers, eine Erprobungsphase für technische Jugendschutzvorkehrungen im digitalen Fernsehen vorzusehen und für deren Ausgestaltung und Handhabung den Landesmedienanstalten weitgehende Befugnisse einzuräumen. Nach dem Entwurf des Rundfunkstaatsvertrags sollen die Landesmedienanstalten in Satzungen bestimmen, welche Anforderungen an die Verschlüsselung und Vorsperrung von Sendungen bezüglich der Gewährleistung des Jugendschutzes zu stellen sind. Hierzu wurde eine enstprechende Erklärung der LMS verabschiedet, die bei der LMS angefordert oder im Internet unter der Adresse http://www.lmsaar.de/aktuelle/positionen.htm abgerufen werden kann.
Meist gelesen
stats