Medienkontrolleure genehmigen Spiegel TV Wissen

Donnerstag, 22. September 2011
-
-

Grünes Licht: Die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) winkt das Spartenprogramm Spiegel TV Wissen durch. Hintergrund: Die Spiegel-Gruppe baut ihr bisheriges Angebot Spiegel TV Digital um und verbreitet es mit neuen (Minderheits-) Gesellschaftern unter dem neuen Namen „Spiegel TV Wissen" per Kabel, Satellit und Internet - als 24-stündiges Spartenprogramm mit Schwerpunkt Wissen und Information. Im Mittelpunkt sollen die Wechselbeziehungen zwischen Mensch und Umwelt stehen, mit Dokumentationen, Reportagen und Studioproduktionen; dazu können themenbezogene fiktionale Produktionen mit einem Programmanteil von bis zu 25 Prozent kommen. Das Angebot läuft bereits als Pay-TV-Spartenprogramm Spiegel Geschichte auf Sky.

Gesellschafter sind Spiegel TV (51 Prozent) und Autentic (49 Prozent). Hinter Autentic wiederum stehen vor allem Patrick Hörl (bis 2007 Geschäftsführer von Discovery Networks Deutschland) mit 50 Prozent und Beta Film um den Programmhändler Jan Mojto (40 Prozent).

Die Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK) hat für Spiegel TV Wissen bereits in der vergangenen Woche die rundfunkrechtliche Zulassung erteilt. Beantragt wurde die Zulassung bei der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH). hor
Meist gelesen
stats