Medienhüter legen Leitfaden für Drei-Stufen-Test vor

Donnerstag, 10. September 2009
Die Medienhüter geben ARD und ZDF Nachhilfe in Sachen Drei-Stufen-Test
Die Medienhüter geben ARD und ZDF Nachhilfe in Sachen Drei-Stufen-Test

Die Landesmedienanstalten wollen ARD und ZDF beim Drei-Stufen-Test auf die Sprünge helfen und haben einen Leitfaden für die Überprüfung der Online-Angebote von ARD und ZDF in Auftrag gegeben. Grund sind die zahlreichen Mängel bei den bislang vorgestellten Gutachten der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanbieter. "Die bisher vorgelegten Gutachten zum sogenannten Drei-Stufen-Test haben aus Sicht der Landesmedienanstalten zu viele Fragen offen gelassen und konnten die Anforderungen einer fairen, objektiven und praktikablen Beurteilung der öffentlich-rechtlichen Telemedienangebote und ihrer Auswirkungen nicht zufriedenstellend erfüllen", teilt die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten in einer Einladung zur Vorstellung des Leitfadens mit. Dieser wurde vom IPMZ-Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung an der Universität Zürich in Kooperation mit Mediareports Prognos entwickelt. In dem Leitfaden werden Kriterien für die Gutachten festgelegt, die vor allem die Auswirkungen von Telemedienangeboten von ARD und ZDF auf den Markt untersuchen sollen. Details zu dem Leitfaden werden am kommenden Mittwoch in Berlin vorgestellt.

Erst gestern hatten mehrere mitteldeutsche Radioanbieter das Gutachten des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) zu seinen Online-Angeboten als fehlerhaft und ungenügend zurückgewiesen. dh
Meist gelesen
stats