Mediengruppe RTL stellt komplett auf 16:9 um

Montag, 09. Juni 2008
-
-

RTL macht sich breit: Zum 18. November 2008 stellen die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland ihre aktuellen Sendungen, die On-Air-Promotion sowie die TV-Werbung auf das Bildformat 16:9 um. Damit wird dann das komplette im neuen Bildformat produzierte Programm der Free-TV-Sender RTL Television, Vox, RTL 2, N-TV und Super RTL sowie der digitalen Spartenkanäle RTL Crime, Passion und RTL Living in 16:9 ausgestrahlt.

Thomas Harscheidt, Geschäftsführer des RTL-Tochterunternehmens Cologne Broadcasting Center (CBC): "Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland strahlen bereits seit rund zwei Jahren Formate in 16:9 aus und haben deren Anteil am Gesamtprogramm seitdem konsequent ausgebaut. Abschließend werden nun die aktuellen Formate wie RTL Aktuell oder die Nachrichtensendungen bei n-tv sowie die Trailer und Werbeblöcke umgestellt."

Mit dem Formatwechsel der Mediengruppe RTL Deutschland auf 16:9 wird auch die Werbung auf das Breitbildformat umgestellt. Damit alle Spotmotive zu diesem Termin sendefertig vorliegen, können Kunden und Agenturen schon jetzt alle Werbespots in 16:9 anliefern, die bis zur endgültigen Umstellung in 4:3 Letterbox konvertiert werden. Ab 3. November 2008 nehmen die Vermarkter IP Deutschland und El Cartel Media nur noch Sendematerial im Format 16:9 entgegen.

Ina Plack, Bereichsleiterin Disposition bei IP Deutschland: "Sechs Wochen vor Heiligabend starten viele Weihnachtskampagnen mit neuen Motiven. Wir haben natürlich großes Interesse daran, dass zum 18. November alle Motive im neuen Format vorliegen. Damit unsere Kunden das schon jetzt bei ihrer Kampagnenplanung berücksichtigen können, haben wir den Formatwechsel mit großem Vorlauf kommuniziert." dh

Meist gelesen
stats