Mediengruppe Pearson rutscht ins Minus

Montag, 28. Juli 2003

Die britische Mediengruppe Pearson muss im 1. Halbjahr 2003 aufgrund der anhaltenden Werbekrise einen Verlust vor Steuern und Sondereinflüssen von 1,4 Millionen Euro verschmerzen. Im Vorjahreszeitraum erzielte das Unternehmen noch einen Gewinn von rund 37 Millionen Euro. Der Umsatz ging im Jahresvergleich um 3 Prozent auf knapp 2,4 Milliarden Euro zurück.

Die Pearson Mediengruppe ist Mutterkonzern der britischen "Financial Times" und hält Anteile an der "Financial Times Deutschland" ("FTD"). Pearson will an seinem Engagement bei der "FTD" festhalten und schließt eine Reduzierung des Anteils aus. he
Meist gelesen
stats