Medienforum NRW: Politik soll Internetentwicklung fördern

Montag, 05. Juni 2000

Mit einem Appell an die moderierende Rolle der Medienpolitiker eröffnete NRW Ministerpräsident Wolfgang Clement das diesjährige Medienforum NRW in Köln. "Wir brauchen eine konzertierte Aktion von Bund und Ländern, um einen Ordnungsrahmen für die Internetevolution zu schaffen", so Clement. Deutschland habe die Chance, den 30-monatigen Rückstand hinter den USA aufzuholen. Im TV-Bereich forderte der NRW-Chef unter anderem eine weitere Liberalisierung der Werberichtlinien. Havas–CEO und Vivendi– Vorstandsmitglied Eric Licoys, der anstelle von Vivendi-Vorstandschef Jean-Marie Messier als einer der Hauptredner auf der Eröffnungsveranstaltung auftrat, kündigte an, in Europa zum Major Player im Internet aufsteigen zu wollen. Das High-Speed-Internet-Portal Vis-à-Vis soll über mobile Services in 15 Ländern etabliert werden. Im TV befürwortete Licoys eine engere Kooperation mit Bertelsmann im Sportrechtebereich. In diesem Jahr erwartet Vivendi einen Umsatz von 15 Milliarden Euro für das Geschäftsfeld Communication Services.
Meist gelesen
stats