Mediasports Digital vermarktet Bundesliga-Portale

Mittwoch, 28. April 2010
Der Sport-Vermarkter baut sein Portfolio weiter aus
Der Sport-Vermarkter baut sein Portfolio weiter aus

Der Sport-Digitalvermarkter Mediasports Digital erweitert sein Portfolio um einen attraktiven Mandanten. Die Hamburger vermarkten ab Mai das Bundesliganetzwerk des Sportrechtevermarkters Sportfive. In dem Netzwerk sind die Online-Auftritte von zehn Vereinen der Fußball-Bundesliga zusammengefasst, darunter die Portale des Hamburger SV, von Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund. Mediasports vermarktet bereits mehrere Sportportale, darunter Spox.com, das Internet-Fußball-Radio 90elf und den Fußball-Manager Comunio. "Mit der Vermarktung des Sportfive-Bundesliga-Netzwerks bewegen wir uns klar in Richtung Marktführerschaft im Bereich der Bundesliga-Onlinevermarktung", sagt Mediasports-Geschäftsführer Manuel Lopez. Die Sportfive-Netzwerk erreicht eigenen Angaben zufolge 1,5 Millionen Unique User und über 10 Millionen Visits pro Monat.

Insgesamt erreicht das Netzwerk von Mediasports über 5 Millionen Unique User und rund 70 Millionen Visits pro Monat. Der Vermarkter wurde Anfang des Jahres von Christian Griesbach, Spox-Geschäftsführer Manuel Lopez und Mediasquares-Gründer Sebastian Post sowie der Beteiligungsgesellschaft Cresces gegründet. Zu der Holding Cresces Sports Medsia gehört auch das Sportportal Spox.com und das B-to-B-Portal Sportvertical. dh
Meist gelesen
stats