Mediascale bringt Otto-Schuhshop Mirapodo das Laufen bei

Donnerstag, 11. März 2010
Der Schuhshop Mirapodo gehört zur Otto Gruppe
Der Schuhshop Mirapodo gehört zur Otto Gruppe

Mirapodo, der Online-Schuhshop der Otto Gruppe, hat seinen Online-Etat an die Münchner Agentur Mediascale vergeben. Das Budget liegt im siebenstelligen Bereich. Erstes Projekt ist die Einführungskampagne für den Online-Shop. Die Maßnahmen starten am kommenden Montag, den 15. März mit Sonderwerbeformen und Tagesplatzierungen auf großen Portalen wie GMX, MSN, T-Online und Web.de. Daneben werden frauenaffine Seiten wie Fem.com, frauenzimmer.de oder Cosmopolitopn.de belegt.

Mediascale wird von Beginn an Displaywerbung und Search eng miteinander vernetzen und will parallel dazu einen intensiven elektronischen Dialog anstoßen. Im Display-Bereich setzt Mediascale neben aufmerksamkeitsstarken Sonderwerbeformen und ergänzenden Reichweitenbelegungen stark auf Targeting. 

Eric Hofmann, Director Marketing von Mirapodo: "Für unsere Markteinführung und die kontinuierliche Betreuung haben wir einen Partner gesucht, der über umfassendes Know-How und die Systeme zu einer integrierten Kampagnensteuerung verfügt. mediascale garantiert uns eine vollkommen integrierte Maßnahmenplanung und ist außerdem in der Lage, Zielgruppentargeting über alle Kanäle hinweg aufzusetzen - von Displaywerbung über Dialogmaßnahmen bis hin zur Steuerung unserer On-Site-Teaserflächen."  

Die Online-Branding-Werbemittel gestaltet Plan.Net Campaign, München, die abverkaufsorientierten Werbemittel entwickelt in der Folge NFQ Netzfrequenz, Augsburg. Den Bereich Search verantwortet Explido Webmarketing, Augsburg. dh
Meist gelesen
stats