Mediaradar: Wetter-Portale kommen in Urlaubsstimmung

Freitag, 14. Juni 2013
Mit dem Beginn der Urlaubssaison herrscht auch bei Wetterportalen Hochstimmung
Mit dem Beginn der Urlaubssaison herrscht auch bei Wetterportalen Hochstimmung


Alle reden über das Wetter - vor allem in der Urlaubssaison. Das zeigen die Zugriffe auf große Wetterportale wie Wetter.com. In den Sommermonaten herrscht bei den Anbietern von Wetterinformationen regelmäßig Hochstimmung. Mit dem Beginn der schönen Jahreszeit im Mai beginnt auch für die Wetterfrösche unter den Internetportalen die Hochsaison: Dann schnellen die Zugriffe auf Angebote wie Wetter.com oder Wetter Online nach oben. Vor allem während der Sommerferien verharren die Zugriffe dann fast durchweg auf hohem Niveau, um mit dem Herbstbeginn dann wieder in den stark zurückzugehen (siehe Chart).

Aber auch, wenn das Wetter Kapriolen schlägt, freuen sich die Online-Wetterfrösche: Als im Dezember 2010 starke Schneefälle große Teile Deutschlands in einen Wintertraum verwandelten, gingen auch bei Wetter.de & Co. die Zugriffszahlen durch die Decke. Nicht von der IVW gesondert ausgewiesen wird übrigens das zur Mediengruppe RTL Deutschland gehörende Portal Wetter.de. Die Zugriffe werden RTL.de zugerechnet - und steuern dort in guten Monaten fast 50 Prozent der Page Impressions bei. dh

Reichweitenentwicklung der großen Wetterportale im Vergleich

-
-

Mediaradar - Das Analysetool für Print, TV und Online

Sie möchten sich über die Reichweitenentwicklung von Printtiteln, Online-Angeboten und TV-Sendern informieren? Mit dem neuen Tool Mediaradar von HORIZONT.NET können Sie schnell und einfach die Auflagenzahlen aller IVW-geprüften Magazine und Tageszeitungen sowie die Reichweiten der großen TV-Sender und Online-Angebote recherchieren und miteinander vergleichen.

Meist gelesen
stats