Mediaplus verliert Thorsten Stork an Zenith München

Donnerstag, 30. August 2012
Thorsten Stork tritt morgen seinen Posten bei Zenith München an
Thorsten Stork tritt morgen seinen Posten bei Zenith München an

Die Münchner Dependance des Medianetworks Zenith hat mit Thorsten Stork endlich wieder einen eigenen Geschäftsführer. Am 1. September wird der 42-Jährige dort seinen Posten als Managing Director antreten. Die schwierige Wohnungssuche in der bayerischen Landeshauptstadt bleibt Stork erspart, da er bereits seit dem Jahr 2009 bei der Münchner Mediaplus gearbeitet hat. Bei der Serviceplan-Tochter war Stork Prokurist sowie Mitglied der Geschäftsleitung und in das Neukundengeschäft, dem Management der Key Accounts und in den Personalbereich der Agentur involviert. Zu seinen weiteren beruflichen Stationen gehören die Mediaagenturen Mindshare und MEC, die beide zur Group M gehören.

Bei Zenith in München folgt Stork auf Wolfgang Schuldlos, der die Mediaagentur exakt vor einem Jahr verlassen hatte, nachdem er das Münchner Büro zwölf Jahre lang geführt hatte. Seitdem leitete Petra Gnauert, ihres Zeichens CEO des deutschen Zenith-Networks, die bayerische Niederlassung kommissarisch. Stork wird direkt an die 45-jährige Agenturchefin berichten. Bei Zenith München werden unter anderem die Mediaetats von Bauhaus, Siemens und der Süddeutschen Klassenlotterie (SKL) betreut. Zenith ist mit den Agenturschwestern Optimedia, Starcom und Media Vest Teil der Vivaki-Gruppe, die der französischen Publicis-Holding gehört. ejej
Meist gelesen
stats