Mediaplus: Top-Manager Andreas Bahr und Christof Schmid gehen

Donnerstag, 05. Januar 2012
Andreas Bahr hat seinen Vertrag mit Mediaplus gekündigt
Andreas Bahr hat seinen Vertrag mit Mediaplus gekündigt

Der Sprecher und geschäftsführende Gesellschafter Andreas Bahr wird die Mediaagentur-Gruppe Mediaplus im Laufe des Jahres verlassen. Laut Informationen von HORIZONT.NET wird mit ihm auch Christof Schmid und damit ein weiterer langjähriger Partner bei der inhabergeführten Agentur ausscheiden. Damit verliert die Serviceplan-Tochter erneut zwei renommierte Media-Manager. Bereits im vergangenen Sommer war Werner Reineke, der bis dahin unter anderem den BMW-Etat betreute, aus privaten Gründen in den vorzeitigen Ruhestand gegangen.   Wann Bahr und Schmid genau von Bord gehen werden, ist nicht bekannt. Angeblich haben sie ihre Verträge aber schon vor längerer Zeit bei dem Hauptgeschäftsführer von Serviceplan Florian Haller gekündigt. Ebenso unklar ist, in welche Richtung sich Bahr und Schmid in Zukunft beruflich orientieren werden. Fest steht allerdings, dass sie bei der größten unabhängigen Mediaagentur mit Stammsitz in München und weiteren Niederlassungen in Hamburg, Wien und Zürich ein große Lücke hinterlassen werden.

Christof Schmid wird Mediaplus nach 18 Jahren verlassen
Christof Schmid wird Mediaplus nach 18 Jahren verlassen
Bahr arbeitet seit 2006 für die Mediaagentur, leitet die Hamburger Niederlassung von Mediaplus und Plan.Net Media im dortigen Haus der Kommunikation und wurde 2009 zum Sprecher der gesamten Mediaplus-Gruppe ernannt. Zuvor war er fünf Jahre lang geschäftsführender Gesellschafter von Springer & Jacoby Media in Hamburg.

Wesentlich länger steht Schmid in Diensten der Münchner Agentur, wo er seit 1994 arbeitet und seit mehreren Jahren Leiter der inzwischen umbenannten Mediaplus Media 2 und von Mediaplus international ist. Zudem führt Schmid seit Mitte 2010 gemeinsam mit Ralf Kober das erste im Ausland gegründete Büro von Mediaplus in Wien. Über die Gründe, die sowohl ihn als auch Bahr dazu bewogen haben, ihre Partnerschaft mit der Serviceplan-Tochter aufzukündigen, kann nur spekuliert werden. Bislang hat sich niemand von Mediaplus dazu offiziell geäußert.

Aber womöglich hängen die personellen Veränderungen mit der neuen Ausrichtung und Struktur zusammen, an der Mediaplus seit vergangenem Sommer arbeitet. Zudem nahmen mit Andrea Malgara im Oktober und Volker Helm in dieser Woche zwei neue Top-Manager ihre Arbeit bei Mediaplus auf. Womöglich soll Helm, der zuvor CEO der Hamburger Networkagentur Initiative war, die Sprecherrolle für die gesamte Mediaplus-Gruppe von Bahr übernehmen. ejej

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 1/2012 vom 5. Januar
Meist gelesen
stats