Media Saturn beruft neue Markenchefs

Montag, 13. Dezember 2010
Roland Weise muss gehen
Roland Weise muss gehen

Die Media-Saturn-Holding stärkt die Bedeutung des Marketings in der Unternehmenshierarchie. Anfang 2011 richtet der größte Werbungtreibende Deutschlands für seine Vertriebslinien Media Markt und Saturn die Position der Markenverantwortlichen ein. Ziel ist es, die Markensteuerung stärker zu fokussieren und das weltweite Markenprofil zu schärfen und weiterzuentwickeln. Die Position des Markenverantwortlichen wird jeweils doppelt besetzt. Bei Saturn übernehmen Jaroslaw Drabarek und Pieter August Haas, 48, seit 2008 Mitglied der Geschäftsführung der Media-Saturn-Holding, diese Aufgabe. Für Media Markt sind es Joachim Roesges und Michael Rook. Alle Marketingverantwortlichen sind zugleich Mitglied der Geschäftsführung und berichten in Zukunft an den neuen CEO Horst Norberg. Der Manager hatte sich bislang operativ um die Marke Media Markt gekümmert.

Norberg, 63 Jahre alt und seit 1987 im Unternehmen, folgt damit Roland Weise nach. Der Manager, der bislang die Marke Saturn verantwortete, wird das Unternehmen zum Jahresende vorzeitig verlassen. Wie das Unternehmen mitteilt, wird der Vertrag Weises, der ursprünglich bis Ende 2011 datiert war, nicht verlängert. Unterstützt wird Norberg von Finanzchef Rolf Hagemann, 48, der zum stellvertretenden Vorsitzender der Geschäftsführung aufsteigt.

Zusätzlich werden die drei Länder-CEOs Michael Rook (CEO Media-Saturn Deutschland), Joachim Roesges (CEO Media-Saturn Spanien) und Frank Kretzschmar (CEO Media-Saturn Österreich) in die Geschäftsführung berufen. Damit will sich Media-Saturn den "weiter verstärkenden operativen Aufgaben - vor allem im Bereich der Länderbetreuung und der Vertriebskonzeptionsentwicklung - stellen". mas
Meist gelesen
stats