Media Forum Europe: Dachorganisation für Corporate Communications gegründet

Donnerstag, 22. Juli 2010
Wie erwartet, wurde Hasenbeck zum Vorsitzenden des MFE gewählt
Wie erwartet, wurde Hasenbeck zum Vorsitzenden des MFE gewählt

Der Dachverband für medienübergreifende Unternehmenskommunikation steht. Die Medienverbände Forum Corporate Publishing (FCP), der Fachverband Medienproduktioner (FMP) und die Corporate TV Association (CTVA) haben das Media Forum Europe (MFE) gegründet. Wie HORIZONT.NET bereits im Vorfeld berichtet hat, wird das Gremium mehr als 800 Unternehmen und ihre Kommunikationsvertreter unter einem gemeinsamen Interessensdach bündeln. Das Präsidium des MFE setzt sich aus den Initiatoren der Gründungsverbände zusammen. Manfred Hasenbeck (FCP) wurde bei der Gründungsversammlung für die nächsten drei Jahre zum Vorsitzenden gewählt, Jürgen Wagishauser (FMP) und Nikolai Behr (CTVA) übernehmen die Ämter als Stellvertreter.
"Die wichtigsten Ziele des neuen Dachverbandes sind gemeinsames Gattungsmarketing für alle Mitglieder der Einzelverbände sowie die Bildung einer medienübergreifenden Kooperationsplattform", erläutert Hasenbeck. Hinzu kommen gemeinsames Lobbying bei der Durchsetzung politischer Interessen und der Aufbau von Ausbildungsangeboten, Forschung und Lehre in neuen medialen Wissensfeldern.

In den Vorstand des MFE wurden Michael Kaschel (WDV Gesellschaft für Medien & Kommunikation), Andreas Siefke (Hoffmann und Campe Corporate Publishing), Ferenc Papp (MH Medienberatung + Management), Beat Schaller (Infel), Stefan Postler (Medienfabrik Gütersloh), Lorenz Meyer-Kaupp (Zumtobel Lighting), Richard Lücke (Deutsche Post) sowie Achim Beißwenger (CTVA) gewählt.

Zusätzlich wurden in den Expertenbeirat Gero Himmelsbach (Universität Bamberg / Kanzlei Romatka & Collegen), Uwe Jäger (Hochschule der Medien Stuttgart), Ivo Hajnal (Universität Innsbruck), Castulus Kolo (MHMK - Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation) sowie Jürgen Zimmermann (SAP AG) berufen. bn
Meist gelesen
stats