"Maxim" bekommt neuen Chefredakteur

Mittwoch, 25. Mai 2005

Das Stühlerücken bei "Maxim" geht weiter. Nachdem Moritz von Laffert, Geschäftsführer von AS Young Mediahouse, Anfang Mai von Peter Würtenberger die kaufmännische Verantwortung für das Männermagazin übernommen hat, gibt es jetzt auch einen Wechsel an der Redaktionsspitze: Uwe Killing, der den Titel in den vergangenen vier Jahren profiliert und um Ableger wie "Maxim Fashion" und "Maxim Tech" erweitert hatte, verläßt das Magazin. Ihm folgt der 38-jährige Florian Boitin, bislang stellvertretender Chefredakteur. Boitins Position wird vorerst nicht wieder besetzt.

Zu den Gründen für den Wechsel macht Axel Springer keine Angaben. Der 44-jährige Killing soll innerhalb des Verlags andere Aufgaben übernehmen. Welche das sein werden, verrät Axel Springer noch nicht. pap
Meist gelesen
stats