Maxdome kooperiert mit Receiverhersteller Humax

Montag, 16. August 2010
Humax-Kunden können künftig direkt über den Fernseher auf Maxdome zugreifen
Humax-Kunden können künftig direkt über den Fernseher auf Maxdome zugreifen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Maxdom Humax Easy Digital Franz Simai Technisat Bitkom


Die Video-Plattform Maxdome erobert weitere TV-Geräte. Besitzer eines Multimedia-Receivers von Humax können ab dem 17. August über das Humax-TV-Portal direkt auf das Video-Portal zugreifen. Der internetfähige Hybridreceiver von Humax stellt über das TV-Portal des Herstellers eine Verbindung zu Maxdome her. Nach einer kostenlosen Registrierung erhalten die Nutzer Zugriff auf die Top-100-Angebote des Video-Portals. Die Auswahl erfolgt über die Fernbedienung des Receivers. In naher Zukunft sollen alle Inhalte von Maxdome über das TV-Portal von Humax zur Verfügung stehen.

"Durch die Integration von Maxdome in unser TV-Portal gelingt uns mit dem iCord HD+ ein einzigartiger Dreiklang", freut sich Humax-Geschäftsführer Franz Simais: "Die Zuschauer können erstens live Fernsehen, und das in bester HD-Qualität, frei empfangbare oder verschlüsselte Sender. Sie können zweitens aufgezeichnete Inhalte ebenfalls in HDTV jederzeit flexibel genießen, pausieren oder fortsetzen. Maxdome bietet nun drittens zusätzlich die Möglichkeit einer nahezu unbegrenzten Auswahl aus Filmbeiträgen auf Abruf."

Internetfähige Fernsehgeräte sind derzeit einer der wichtigsten Trends in der Unterhaltungselektronik. 36 Prozent aller neu verkauften Flachbildfernseher haben mittlerweile einen Internetanschluss, mit dem man sich Inhalte aus dem Web auch auf den Fernsehschirm holen kann. Maxdome kooperiert auch mit den Geräteherstellern Technisat und LG. Laut einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom kann sich jeder zweite Deutsche vorstellen, seinen Fernseher mit dem Internet zu vernetzen. dh
Meist gelesen
stats