Matthias Fricke wird Digital-Chef bei Springer Mediahouse / Gerrit Pohl wechselt zu G+J

Donnerstag, 30. Juni 2011
Matthias Fricke
Matthias Fricke

Matthias Fricke wird zum 1. Juli Leiter der Sparte Digitale Medien bei Axel Springers Musik- und Lifestyle-Verlag Mediahouse. Der 48-Jährige verantwortet damit künftig die Weiterentwicklung der digitalen Angebote von Titeln wie "Rolling Stone", "Musikexpress" und "Metal Hammer". Fricke wird zukünftig direkt an Verlagsgeschäftsfüherin Petra Kalb berichten. Er übernimmt den Posten von Gerrit Pohl, der nach zehn Jahren das Unternehmen in Richtung Gruner + Jahr verlässt und dort stellvertretender Leiter des Digital Center wird. Pohl berichtet an Felix Menden, der vor Kurzem zum Chef der Neugründung ernannt worden war.

Fricke war zuletzt Mitglied der Geschäftsführung des Kölner Intro Verlags und kümmerte sich auch dort um das Digital-Geschäft. Er verantwortete den Ausbau der Online- und Social-Media-Aktivitäten sowie die App-Entwicklung. Zuvor arbeitete Fricke in leitender Position bei der Hamburger Agentur Ponton und bei Warner Music. ire
Meist gelesen
stats