Martin Vogler wird Mitglied der Chefredaktion der "Westdeutschen Zeitung"

Freitag, 07. Mai 2004

Martin Vogler, 49, wird zum 1. Juli geschäftsführender Redakteur und Mitglied der Chefredaktion bei der im Düsseldorfer Verlag W. Girardet erscheinenden "Westdeutschen Zeitung". Vogler, der 24 Jahre bei der in Würzburg erscheinenden "Mainpost", zuletzt als Chef vom Dienst, tätig war, hat die letzten 4 Jahre in gleicher Funktion beim Wirtschaftsmagazin "Capital" gearbeitet. Vogler folgt auf Frank Hänschen, der das Unternehmen zum 30. Juni 2004 verlässt. sch
Meist gelesen
stats