Martin Krapf löst Walter Neuhauser als IP-Chef ab

Donnerstag, 13. März 2003
-
-

Der bisherige Geschäftsführer Verkauf des RTL-Vermarkters IP Deutschland, Martin Krapf, 42, übernimmt zum 1. April den Vorsitz der Geschäftsführung. Der langjährige IP-Chef Walter Neuhauser, 54, zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück. Krapf wird den Werbezeitenvermarkter, zu dessen Portfolio neben RTL auch Vox, Super RTL und N-TV sowie bis Ende des Jahres RTL 2 gehören, gemeinsam mit dem Geschäftsführer Marketing, Guido Modenbach, leiten.

Krapf ist seit 1995 bei der IP. Er startete als Group Product Manager RTL und wurde 1998 zum stellvertretenden Geschäftsführer ernannt. Neuhauser kümmert sich weiter als Président Directeur Général um das internationale Geschäft der IP Network in Paris. Er bleibt zudem Beiratsvorsitzender der Ipa-plus Österreich sowie Beiratsmitglied der IP Multimedia Schweiz.

Der Wechsel kommt zu einem schwierigen Zeitpunkt, denn die TV-Werbeumsätze sinken im dritten Jahr in Folge. Die IP Deutschland hat im vergangenen Jahr 3,037 Milliarden Euro umgesetzt, 2,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Doch der Rückzug Neuhausers war schon länger vorbereitet. Bereits im Mai 2002 wurden Krapf und Modenbach zu Geschäftsführern berufen. he
Meist gelesen
stats