Markus Schächter gerät wegen der Personalie Brender unter Druck

Montag, 09. März 2009
Zwingt der Streit um Nikolaus Brender Markus Schächter zum Rücktritt?
Zwingt der Streit um Nikolaus Brender Markus Schächter zum Rücktritt?

Beim ZDF wächst die Sorge, dass Intendant Markus Schächter wegen des Streits um Chefredakteur Nikolaus Brender beschädigt werden könnte und ihm nur noch der Rücktritt bleibt. "Wenn sich nicht noch ein Kompromiss findet, bleibt ihm fast keine andere Wahl, um das Ansehen des Senders nicht noch weiter zu beschädigen", zitiert der "Spiegel" ein Führungsmitglied des Senders. Unterdessen wächst in der CDU die Kritik an der von Hessens Ministerpräsident Roland Koch, Kanzlerin Angela Merkel und Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber betriebenen Abwahl Brenders: "Die Debatte hat allen Beteiligten und dem Sender nur geschadet", sagt CDU-Politiker und ZDF-Fernsehratsvorsitzender Ruprecht Polenz.

Die Sitzung des Fernsehrats in dieser Woche könnte nun ein erstes Signal setzen: Vor drei Jahren hatte das Gremium mit großer Mehrheit für Brender gestimmt. Die entscheidende Sitzung des ZDF-Verwaltungsrates findet am 27. März statt.

Wie die "Welt am Sonntag" berichtet, versucht die CDU offenbar auch andere Personalentscheidungen des ZDF zu beeinflussen: Demnach soll der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) versuchen, Michael Krons als neuen Leiter des ZDF-Landesbüros in Nordrhein-Westfalen durchzusetzen. Der jetzige Leiter des ZDF-Landesbüros, Martin Schmuck, verabschiedet sich Mitte des Jahres in den Ruhestand. Der von Rüttgers favorisierte Krons gilt laut "Welt am Sonntag" als CDU-nah und war auch schon einmal als Regierungssprecher von Rüttgers im Gespräch. Rüttgers ist nach Informationen der "Welt" deswegen bereits bei ZDF-Intendant Markus Schächter vorstellig geworden.

Auch bei der Neubesetzung der Leitung des ZDF-Landesstudios in Hessen versucht die CDU offenbar Einfluss zu nehmen. Die bisherige Leiterin Anne Reidt wechselt zum "Heute Journal". Laut "Welt am Sonntag" soll die hessische Staatskanzlei dem Sender bereits Vorschläge für die Neubesetzung des Postens gemacht haben. dh
Meist gelesen
stats