Marktanteile im November: RTL kratzt an der 20-Prozent-Marke

Mittwoch, 01. Dezember 2010
"Das Supertalent" trägt mit Quoten von bis zu 40 Prozent zum Höhenflug von RTL bei
"Das Supertalent" trägt mit Quoten von bis zu 40 Prozent zum Höhenflug von RTL bei

RTL entschwebt in andere Sphären: Mit einem Plus von 0,5 Prozentpunkten nähern sich  die Kölner im November einem Marktanteil von 20 Prozent. Mit 19,8 Prozent erreicht der Sender den stärksten Marktanteil seit Mai 2001. Dass RTL den direkten Konkurrenten inzwischen über 8 Prozentpunkte voraus ist, liegt auch an den überragenden Quoten von "Bauer sucht Frau", "Das Supertalent", des Formel-1-Finales oder der Promi-Ausgabe von "Wer wird Millionär?" - aber eben nicht nur. Dass der Erfolg keine Eintagsfliege ist, zeigt die stetige Entwicklung der letzten Monate. Pro Sieben, in der Zielgruppe noch der stärkste Konkurrent von RTL, verliert 0,4 Prozentpunkte und erreicht damit einen Marktanteil von 11,6 Prozent. Das schwächere Ergebnis des Entertainment-Senders ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass die Shows von Stefan Raab derzeit nicht mehr die ganz überragenden Quoten einfahren und vor allem die Serienschienen am Montag und Mittwoch schwächeln. Darüber hinaus hatte Pro Sieben im November nur wenige wirklich erfolgreiche Spielfilme im Aufgebot.

Sat 1 kann leicht zulegen und erreicht bei einem Plus von 0,2 Punkten 11 Prozent Marktanteil. Das TV-Event "Die Säulen der Erde" und die Champions League haben zwar für Top-Quoten gesorgt, allerdings reichen diese Ausreißer nach oben noch nicht für einen nachhaltigen Quoten-Aufschwung aus.

Dumm für die Mediengruppe RTL: Der durchschlagende Erfolg von RTL geht nicht nur auf Kosten der Münchner Konkurrenz, sondern zieht offenbar auch die kleine Schwester Vox in Mitleidenschaft: Trotz sehr guter Quoten für das Finale der Castingshow "X Factor", der Doku "Daniela Katzenberger - Natürlich blond" oder Serien wie "CSI: NY" büßt der Sender 0,2 Prozentpunkte ein und kommt noch auf 7,6 Prozent Marktanteil.

RTL 2 kann dank des stabilen Vorabends mit der Dokunovela "X-Diaries" und gut laufenden Doku-Soaps wie "Zuhause im Glück" oder "Die Kochprofis" leicht zulegen und schließt den November mit 6 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe ab. Kabel Eins hat seinen Höhenflug vorerst beendet. Die katastrophalen Quoten von einigen Formate wie "Jumbos Würstchenmillionär" haben Brandspuren hinterlassen: Der Sender verliert 0,2 Punkte und erreicht noch 5,8 Prozent Marktanteil. 

Im Gesamtpublikum liegt RTL im November ebenfalls vorne: Mit 15,3 Prozent Marktanteil bei den Zuschauern ab 3 Jahren distanzieren die Kölner die öffentlich-rechtlichen Sender ARD (12,2 Prozent) und ZDF (11,7 Prozent) deutlich. dh
Meist gelesen
stats