Marketingchef Hinz verlässt Autoscout24

Mittwoch, 19. September 2007
-
-

Der Münchner Online-Marktplatz Autoscout24 verliert seinen wichtigsten Marketing-Entscheider. Markus Hinz, seit über acht Jahren für Autoscout24 tätig, wird die Telekom-Tochter verlassen - und das mit sofortiger Wirkung. Zwar läuft der Vertrag offiziell noch bis Jahresende. Doch Hinz ist ab sofort freigestellt. Als Mitglied der internationalen Geschäftsleitung verantwortete Hinz bei dem Automarktplatz zuletzt die Bereiche Marketing und Key-Account Vertrieb sowie die Auto-Redaktion.

Nach seinem Einstieg 1999 hatte er zunächst die nationalen Marketingaktivitäten und die Website-Vermarktung von Autoscout24 geleitet. Im Februar 2001 stieg Hinz zum Geschäftsführer von Autoscout24 Deutschland auf. Mit Gründung von Scout24 Media rückte im Januar 2003 zusätzlich die Vermarktungsunit von Autoscout24 in seine Zuständigkeit. Im Zuge der Verschmelzung der deutschen mit der europäischen Gesellschaft zeichnete Hinz seit 2006 in der internationalen Geschäftsleitung für Marketing und Key-Account Vertrieb sowie die Auto-Redaktion verantwortlich.

"Mit Markus Hinz verlieren wir einen hochgeschätzten Kollegen, der über viele Jahre dazu beigetragen hat, dass AutoScout24 heute eine der bekanntesten und erfolgreichsten Internet-Brands in Europa ist", sagt Nicola Carbonari, CEO bei Autoscout24. Über die künftigen beruflichen Pläne von Hinz ist derzeit nichts bekannt. Nach Angaben eines Sprechers soll die Suche nach einem Nachfolger in Kürze anlaufen. mas

Meist gelesen
stats