Marketing-Guru Simon Clift verlässt Unilever

Mittwoch, 10. Februar 2010
Will zur Familie nach Brasilien: Simon Clift
Will zur Familie nach Brasilien: Simon Clift

Simon Clift, 2009 von Booz & Company zum CMO of the Year gekürt, verlässt den Konsumgüterriesen Unilever. Der Konzern bestätigte eine entsprechende Information des US-Branchendienstes "Adage". Clift wird sich bereits in wenigen Monaten zur Ruhe setzen, um mehr Zeit mit seiner Familie in Brasilien zu verbringen, so das Unternehmen. Der 51-Jährige, der seine komplette Berufskarriere bei Unilever verbracht hat, ist erst vor zwei Jahren zum gesamtverantwortlichen Chief Marketing Officer aufgestiegen. Zuvor verantwortete er das weltweite „Personal Care"-Geschäft und trug maßgeblich zum Erfolg von Marken wie Axe und Dove bei. Zudem sorgte er für ein deutlich schlankeres und damit profitableres Markenportfolio. 

„Simon hat einen großartigen Job für Unilever gemacht und in vielen Bereichen entscheidende Entwicklungen vorangetrieben, von denen Unilever noch viele Jahre profitieren wird", zitiert „Adage" Unilever-CEO Paul Polman.

Die in jüngerer Zeit wichtigste Aufgabe hat er vor seinem angekündigten Ausstieg noch über die Bühne gebracht: Der Vertrag mit Mindshare wurde erst vor wenigen Tagen verlängert. Die Agentur mit Deutschlandsitz in Frankfurt bleibt in Westeuropa für Mediaplanung und -einkauf verantwortlich. Allein für diese Region wird das Budget auf rund 800 Millionen Euro geschätzt. 

Zum Portfolio der Kreativagenturen der weltweiten Nr. 2 in Sachen Werbeausgaben gehören JWT, Tullo Marshall Warren, Iris, Bartle Bogle Hegarty, Karmarama und Ogilvy & Mather. mh
Meist gelesen
stats