Markenfilm: Boris Schepker und Robert Tewes übernehmen in Berlin

Dienstag, 18. Oktober 2011
Robert Tewes und Boris Schepker (v.l.) leiten Markenfilm Berlin
Robert Tewes und Boris Schepker (v.l.) leiten Markenfilm Berlin


Alles neu in der Hauptstadt: Die Werbefilmproduktion Markenfilm hat sich in Berlin ein neues Zuhause gesucht und auch gleich ein neues Führungs-Duo installiert. Boris Schepker, zuletzt Head of TV Germany bei DDB Tribal, wird gemeinsam mit Robert Tewes, bis Juli in der Markenfilm-Zentrale in Wedel für Key Accounts wie Mercedes-Benz zuständig, in der Berliner Backfabrik starten. Während Tewes seinen neuen Posten bereits zum 1. Juli angetreten hatte, ist Schepker erst seit 4. Oktober an Bord. Die beiden folgen auf die bisherigen Geschäftsführer Lutz Müller und Frank Siegl. Müller wechselte Anfang des Jahres zu Radical Media, ebenfalls Berlin. Dort leitet er die Produktionsfirma gemeinsam mit Christiane Dressler. Siegl, seit 2001 an der Spitze von Markenfilm Berlin, hatte die Niederlassung bis Ende Juni alleine geleitet. Seit Anfang September fungiert er als Geschäftsführer der Berliner Produktionsfirma Shape Minds & Moving Images. Beide hatten Markenfilm einvernehmlich und aus eigenem Wunsch verlassen.

"In unserer – ich nenne es einmal ‘Boutique’ Markenfilm Berlin - kommen wir extrem schnell auf den Punkt, dafür sorgen schon unsere flachen Hierarchien", so Tewes. Gemeinsam mit Schepker will er verstärkt Content für die digitale Welt produzieren. "Wir wollen hier nicht nur ein paar Nerds in Kreuzkölln befriedigen, sondern ebenso Traffic an der Ladenkasse generieren. Von 360 Grad reden viele, doch wir haben hier mit Markenfilm Crossing einen Partner an der Seite, der im Bereich digitaler Produktion zu den technischen und visuellen Vorreitern im deutschsprachigen Raum gehört." jm
Meist gelesen
stats