Marchfirst vorerst über den Berg

Montag, 18. Dezember 2000

Der international operierende Internet-Dienstleister Marchfirst kann einen neuen Geldgeber präsentieren: Die Investitionsgesellschaft Francisco Partners bringt im Austausch gegen Vorzugsaktionen 150 Millionen US-Dollar in das Unternehmen ein. Sofern Francisco Partners die Vorzugsaktien in Stammaktien umwandelt, kann es bis zu 32 Prozent der Marchfirst-Anteile erwerben. Mit dieser Investition sei die Finanzierung des Internet-Dienstleisters, der zuletzt durch Massenentlassungen von sich reden machte, langfristig gesichert, hieß es seitens Marchfirst.
Meist gelesen
stats