Mannschaft von "Mama's Life" gründet "Mamy's Place"

Donnerstag, 05. Mai 2011
Die erste Ausgabe von "Mamy's Place" liegt am Samstag am Kiosk
Die erste Ausgabe von "Mamy's Place" liegt am Samstag am Kiosk
Themenseiten zu diesem Artikel:

Ilka Wirdemann Petra Boldt Rechtstreit


Aus "Mama's Life" wird "Mamy's Place": Nachdem der Verlag Vikant Publishing den Rechtstreit um den Namen des Magazins für Mütter gegen die WAZ-Gruppe verloren hat, erscheint das Magazin künftig in einem eigenen Verlag und unter neuer Leitung: Geschäftsführerin Petra Boldt, die auch die Anzeigenleitung übernimmt und Chefredakteurin Ilka Wirdemann haben sich mit einem eigenen Verlag selbstständig gemacht und bringen das Magazin ab sofort selbst heraus. Man wolle das Heftkonzept nicht an weiteren juristischen Auseinandersetzungen scheitern lassen, begründen die Macherinnen von "Mamy's Place" den Schritt. "Die vielen ermutigenden Mails, die wir von unseren Leserinnen bekommen haben, und unsere Dienstleister, die uns unterstützen, lassen uns sicher sein, dass wir das richtige Magazin für Frauen dieser Zeit entwickelt haben", erklärt Chefredakteurin Wirdemann.

Die erste Ausgabe von "Mamy's Place" erscheint am kommenden Samstag, 7. Mai. Das Heft kommt in einer Druckauflage von 100.000 Ausgaben an den Kiosk und soll künftig neun mal im Jahr erscheinen. Die nächste Ausgabe erscheint am 25. Juni.

Inhaltlich bleibt "Mamy's Place" dem bewährten Konzept treu: Es geht um Mütter, die ihren Platz nicht am heimischen Herd sehen, sondern die Kinder, Beruf und Karriere unter einen Hut bringen wollen. Mode, Beauty und Lifestyle-Themen gehören daher ebenfalls zur Themenpalette. "Wir wollen weiter mit Qualitätsjournalismus begeistern, denn 'Mamy's Place' ist das Produkt von Redakteurinnen mit viel Herzblut, die selbst Mütter sind und schreiben, was sie selbst lesen möchten", erklärt die zweifache Mutter Ilka Wirdemann. dh
Meist gelesen
stats