Manager Markus Beermann verlässt WAZ-Gruppe zum Jahresende

Montag, 27. Dezember 2010
Markus Beermann
Markus Beermann

#BL1 Markus Beermann wird die Essener WAZ Mediengruppe zum 31. Dezember 2010 verlassen. Bisher war er als Verlagsgeschäftsführer NRW für die kaufmännischen, markt- und vertriebsbezogenen Angelegenheiten der Tageszeitungen "Westdeutsche Allgemeine Zeitung", "Neue Ruhr / Neue Rhein Zeitung", "Westfälische Rundschau" sowie "Westfalenpost" verantwortlich und koordinierte alle Print-, TV- und Radio-Aktivitäten des Medienhauses auf dem nordrhein-westfälischen Markt. Beermann sei selbst an die Gruppengeschäftsführer Bodo Hombach und Christian Nienhaus herangetreten, um ihnen den Wunsch nach einem Ausstieg mitzuteilen, heißt es in einem internen Schreiben an die Belegschaft. Beermann wolle sich in Zukunft "anderen beruflichen Herausforderungen" stellen, lautet die knappe Begründung.

Ein Nachfolger steht bislang noch nicht fest, was durchaus überrascht, soll doch Beermann bereits "vor geraumer Zeit" mit der Unternehmensführung über seine Entscheidung gesprochen haben. Solange nicht klar ist, wer den Posten übernimmt, werden die verantwortlichen Führungskräfte des Verlags in NRW direkt an die Gruppengeschäftsführung berichten.

Beermann hat die Aufgabe des Verlagsgeschäftsführers NRW erst im Sommer 2009 übernommen. Damals hatte er mit Harald Wahls den Posten getauscht. Während Wahls als Sprecher der Geschäftsführung beim Braunschweiger Zeitungsverlag eingestiegen ist, ging Beermann nach Essen. Begründet wurde die Rochade mit der familiären Situation Beermanns. bn
Meist gelesen
stats