Manager Magazin plant Wachstum mit Print-Ableger, Kongressen und im Ausland

Mittwoch, 02. April 2008
Michael Voss baut Messen und Events aus
Michael Voss baut Messen und Events aus

Michael Voss, seit Jahresanfang Verlagsleiter des „Manager Magazins“, trimmt den Monatstitel auf Wachstum. So plant Voss neben der Sonderausgabe „Die 300 reichsten Deutschen“ einen weiteren – zunächst jährlichen – monothematischen Spezialtitel. Als zweiten Wachstumsbereich definiert der Verlag das Geschäft mit Konferenzen, Messen und Events. Teilnehmerzielgruppe sind Führungskräfte in Konzernen, großen mittelständischen Unternehmen sowie Selbstständige.

Michael Voss: Wir prüfen zur Zeit, wie wir in Polen noch weiter wachsen können - zum Beispiel durch die Beteiligung an oder die Kooperation mit einem zu uns passenden wirtschaftsorientierten Titel“
Auch das Ausland hat er im Visier, denn bisher ist das „Manager Magazin“ nur in Ungarn und Polen unterwegs. „Wir prüfen zur Zeit, wie wir in Polen noch weiter wachsen können – zum Beispiel durch die Beteiligung an oder die Kooperation mit einem zu uns passenden wirtschaftsorientierten Titel“, erklärt Voss in seinem ersten Interview. Außerdem sondiert er weitere ost- und südeuropäische Märkte.

Die Manager Magazin Verlagsgesellschaft, an der der Spiegel-Verlag (75,1 Prozent) und G+J (24,9) beteiligt sind, erzielte 2007 nach HORIZONT-Schätzung rund 25 Millionen Euro Umsatz, davon rund drei Viertel mit dem „Manager Magazin“. Der zweite Titel im Portfolio ist der ebenfalls monatliche „Harvard Businessmanager“, dessen Verkäufe seit 2003 um mehr als 45 Prozent zugelegt haben – wenn auch auf der überschaubaren Flughöhe von zuletzt rund 23.000 Heften. Dem 100-jährigen Jubiläum des lizenzgebenden US-Verlags widmet „HBM“ zwei monothematische Sonderhefte im April (Rückblick) und Mai (Ausblick), die am PoS beworben werden. rp Das erste Interview mit Michael Voss lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 14/2008, die am Donnerstag dieser Woche erscheint.
Meist gelesen
stats