Managementumbau: Opel lässt Top-Personal rotieren

Montag, 03. Dezember 2012
Übernimmt das Ruder im Opel-Marketing: Matthias Seidl
Übernimmt das Ruder im Opel-Marketing: Matthias Seidl

Opel baut kräftig weiter sein Management um. Der Rüsselsheimer Autobauer hat am Wochenende nicht nur die Spitze des Vertriebs ausgewechselt, sondern auch noch einen neuen Executive Director Marketing berufen sowie den Verkaufschef ausgetauscht. Die Veränderungen im Topmanagement sollen die kriselnde Marke zurück in die Erfolgsspur führen. Schon am Freitag machte das Gerücht die Runde, dass Imelda Labbé ihre Position aufgeben muss. Die vor allem bei den Händlern beliebte bisherige Vertriebschefin übernimmt ab Januar den Posten als Executive Director Financial Service. Die 45-Jährige verantwortet dann die Integration des Finanzdienstleisters Ally in das Opel-Geschäft und soll neue strategische Geschäftsfelder übernehmen. Über die Gründe, warum Labbé ihren Posten räumt, darüber wird in der Branche viel gemunkelt. Unter anderem dürften der Managerin, die seit 1986 für die Marke mit dem Blitz arbeitet, die schwachen Absatzzahlen der vergangenen Monate angelastet werden. Opel selbst macht dazu keine Angaben.

Opel-Urgestein Imelda Labbé bekommt neue Aufgaben
Opel-Urgestein Imelda Labbé bekommt neue Aufgaben
Ihren ursprünglichen Job übernimmt ab sofort Matthias Seidl. Der 49-Jährige darf sich seit Samstag offiziell Executive Director Sales, Marketing and Aftersales nennen. Seidel kommt von Saab, wo er zuletzt als Vice President Global Sales & Aftersales gearbeitet hat. Davor war er 20 Jahre beim Volkswagen-Konzern, unter anderem als COO bei Volkswagen of America und als Managing Director von Audi Australien. Seidl ist nicht der einzige ehemalige Manager aus dem VW-Konzern, der bei Opel neue Aufgaben übernimmt. Carsten Saile, bisher Verkaufschef bei Skoda Deutschland, ist seit Monatsbeginn neuer Director Sales & Marketing bei Opel Deutschland. Der 46-Jährige hatte zuvor unter anderem im Vertrieb bei Suzuki und Honda gearbeitet. Damit sind zwei weitere Ex-Topmanager aus dem VW-Reich nach Rüsselsheim gewechselt. Mit Alfred E. Rieck (Vorstand Verkauf und Marketing) und Michael Lohscheller (Vorstand Finanzen) gab es bereits in diesem Jahr zwei VW-Zugänge. Und mit Karl-Thomas Neumann als neuer Opel Vorstandsvorsitzender ist ein weiterer Top-VW-Manager im Gespräch.

Chevrolet-Mann Cesare Prati wird Opel-CMO
Chevrolet-Mann Cesare Prati wird Opel-CMO
Sailes Vorgänger Jürgen Keller bleibt Opel indessen aber erhalten. Er wird Director International Operations. Der 46-Jährige soll die Expansion der Blitzmarke außerhalb Europas vorantreiben. Zudem übernimmt im weltweiten Opel-Marketing Cesare Prati, 52, die Position des CMO. Der Topmanager kommt von der Schwestermarke Chevrolet Europe, wo er seit April 2009 Vertriebschef war. Der Wirtschaftswissenschaftler arbeitet seit 1987 für GM, unter anderem als Marketing-Direktor für Opel und Saab in Italien und Director Marketing Operations bei Opel/Vauxhall in der Rüsselsheimer Unternehmenszentrale. fo/mir
Meist gelesen
stats