Makabre Quotenjagd: TV-Sender strahlt Show mit erschossener Pistorius-Freundin aus

Montag, 18. Februar 2013
Steenkamp ist nach wie vor auf der Website der TV-Show zu sehen (Quelle: Tropika Island of Treasure)
Steenkamp ist nach wie vor auf der Website der TV-Show zu sehen (Quelle: Tropika Island of Treasure)

Der gewaltsame Tod von Reeva Steenkamp und die damit einhergehenden Ermittlungen gegen Paralympics- und Olympia-Star Oscar Pistorius sorgen seit Tagen für Aufsehen. Während alle Welt rätselt, ob der 26-jährige Sport- und Werbestar tatsächlich der Täter ist und - wenn ja - ob die Schüsse versehentlich oder absichtlich abgefeuert wurden, lässt jetzt ein südafrikanischer TV-Sender die Emotionen noch weiter hochkochen. Grund ist die fünfte Staffel der Reality-Show "Tropika Island of Treasure", an der Steenkamp mitwirkte - und die allen Umständen zum Trotz am Samstag im südafrikanischen Fernsehen startete. Die TV-Show "Tropika Island of Treasure" hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem deutschen RTL-Quotenhit "Ich bin ein Star - holt mich hier raus". Obwohl Steenkamp, die auch als Model und Moderatorin aktiv war, erst vergangenen Donnerstag verstarb und die Umstände ihres Todes nach wie vor ungeklärt sind, denkt der südafrikanische Sender SABC1 nicht daran, die Ausstrahlung abzublasen. "Reeva war eine intelligente, schöne und wunderbare Frau. Wir sind überzeugt, dass es eine Ungerechtigkeit wäre, den Leuten, die sie nicht kannten, diese unbekannte Seite von ihr vorzuenthalten", zitiert die südafrikanische "Times" Produzentin Samantha Moon. "Jede Folge mit ihr, jede Einstellung erstrahlt in ihrem Licht. Ihr Lachen hallt durch jedes Gespräch. Und wir wollen diese besondere Erinnerungen mit dem Rest von Südafrika teilen", so Moon weiter.

 Reeva Steenkamp  (Bildquelle: "Tropika Island of Treasure" )
Reeva Steenkamp (Bildquelle: "Tropika Island of Treasure" )
Auch sonst zeigt sich der Sender nicht besonders sensibel. Auf der Website von "Tropika Island of Treasure" sind nach wie vor Bilder von dem toten Model zu sehen - mit strahlendem Lächeln und im Bikini. Der Umstand, dass der Sender die Zuschauer dort auch mit Sprüchen wie "Wer wird unter dem Druck zerbrechen, wer wird seine Schwächen zeigen?" anheizt, macht das ganze noch eine Spur makabrer. Nur ein Satz zeigt, dass der Sender den Tod der 30-Jährigen überhaupt mitbekommen hat: "We are deeply saddened and extend our condolences to Reeva’s family and friends", heißt es auf der Website. mas
Meist gelesen
stats