Mainpost startet lokale Wochenzeitung für junge Leser

Mittwoch, 28. Januar 2004

Im boulevardesken Outfit schickt die Zeitungsgruppe Mainpost am 29. Januar eine neue Wochenzeitung für junge Leser an den Start. Mit Veranstaltungskalender für Würzburg und TV-Programm soll das 50-Cent-Blatt die Lücke zwischen Tageszeitungen und Stadtmagazinen schließen, erklärt Geschäftsführer David Brandstätter.

Die 72-seitige Erstausgabe von "Boulevard Würzburg" erscheint mit 25/000 gedruckten Exemplaren. Anzeigenkunden ist ein Verkauf von 10/000 Exemplaren garantiert. Künftig soll der Gesamtumfang des Tabloid-Blatts bei 50 Seiten liegen. Im Abo kostet die Lokalzeitung 2,88 Euro im Monat. Die Nachfrage ist höher als erwartet: Mit über 20 Anzeigenseiten à 852 Euro wurde das Ziel zum Auftakt um 100 Prozent übertroffen.

Beworben wird der Start mit dem Motto "Hol dir die Kleine nach Hause" auf Citylights, im Funk und in hauseigenen Titeln. Einer Teilausgabe der "Mainpost" liegt das Heft bei. Verkäufer in Straßenbahnen und Kneipen sowie die Erschließung neuer Einzelverkaufsstellen sollen für Bekanntheit sorgen Den Auftritt verantwortet die Agentur Buena la Vista, Würzburg. Sollte sich das Konzept bewähren, ist eine Ausweitung auf andere Regionen denkbar. sch
Meist gelesen
stats