MSN führt werbefinanziertes Videoangebot ein

Montag, 12. Januar 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

MSN Videoangebot Computergigant Videowerbung Microsoft WSJ


Die Online-Plattform des Computergiganten Microsoft, MSN, hat angekündigt, sich stärker am Markt für Videowerbung im Netz beteiligen. Das geht aus einem Bericht des "Wall Street Journal" hervor. Demnach präsentiert MSN mit seiner neuen Version ein durch Werbung finanziertes Videoangebot. Bis März wird eine Beta-Version getestet. Danach sollen Videowerbungen verkauft werden. Im dritten Quartal habe der Service zum ersten Mal Gewinne eingefahren. Möglich wird das Ganze durch die Entwicklung hin zum Breitbandzugang als Standard. Bis zu 700.000 Kunden verlor der Einwahlservice von MSN dadurch im vergangenen Jahr.

Mit der Einführung von werbefinanzierten Videos für Breitbanduser will das Unternehmen nun an dem neuen Trend teilhaben. Das Videoangebot auf der MSN-Homepage wird für die Besucher der Seite kostenlos sein. Der User erhält die Möglichkeit, News, Musikvideos oder Sport-Höhepunkte anzusehen. Alle fünf oder sechs Minuten wird ein 15-sekündiger Werbe-Spot, der denen im Fernsehen ähnlich sein soll, zwischengeschaltet. Die Spots werden nach Angaben des WSJ auch an anderen Stellen in die Homepage sowie in weitere populäre MSN-Seiten integriert werden. nr
Meist gelesen
stats