MMS vor dem Durchbruch

Dienstag, 28. September 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Verbreitung Durchbruch Display


Dank der schnelleren Verbreitung fortschrittlicher Handys mit farbigen Displays und integrierten Kameras sowie der verstärkten Einführung von 3G-Netzen sollen sich die multimedialen MMS-Handynachrichten nun offenbar doch gegen die SMS durchsetzen. Nach Berechnungen des Marktforschungsinstituts Frost & Sullivan soll die MMS auf dem europäischen Markt 2008 eine Penetrationsrate von 65 Prozent erreichen.

Im selben Jahr soll es 210 Millionen aktive User geben. MMS-Nachrichten sollen den Mobilfunkbetreibern dann einen Umsatz von zehn Milliarden Euro einbringen. Die weniger umsatzträchtigen SMS-Nachrichten sollen im Jahr 2008 nur noch 40 Prozent der Datenumsätze ausmachen, während sie im Jahr 2003 noch 90 Prozent des Datenumsatzes generierten. mas
Meist gelesen
stats