MME Moviement rechnet mit leichter Steigerung im Gesamtjahresumsatz

Mittwoch, 31. August 2005

Der TV-Produzent MME Moviement erzielte im 1. Halbjahr 2005 einen Umsatz von 34,8 Millionen Euro. Das Ebitda lag bei 3 Millionen Euro. Ein Vergleich zum Vorjahreshalbjahr ist nicht möglich, da die Übernahme der Moviement GmbH im August 2004 sowohl die Bilanz als auch die Gewinn- und Verlustrechnung stark veränderte. Der Umsatz im Gesamtjahr 2004 lag bei 80,9 Millionen Euro, das Ebitda bei 7,6 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr 2005 erwartet der Vorstand der MME Moviement einen Umsatz von bis zu 84 Millionen Euro. "Die Rahmenbedingungen für die deutschen Fernsehsender sind nach wie vor schwierig. Bei weiterhin stabilem Programmportfolio und insbesondere der Fortführung aller seriellen Formate unserer Gruppe auf unveränderter Basis rechnen wir mit einer Ebitda-Marge zwischen neun und zehn Prozent", sagt Martin Hoffmann, Vorstandsvorsitzender der MME Moviement.

Im 1. Halbjahr diesen Jahres umfasste das Portfolio des Unternehmens rund 30 Produktionen für die öffentlich-rechtlichen und die privaten Sender, wie beispielsweise "Sarah & Marc in Love" für Pro Sieben. is

Meist gelesen
stats