MA Print: "Focus" verliert weiter an Reichweite / Zeitschriftennutzung bleibt stabil

Mittwoch, 27. Juli 2011
Im Gegensatz zu "Stern" und "Spiegel" verliert "Focus" an Reichweite
Im Gegensatz zu "Stern" und "Spiegel" verliert "Focus" an Reichweite

Die nächste Hiobsbotschaft für "Focus": Gestern musste Chefredakteur Wolfram Weimer seinen Platz räumen, heute zeigt die Media-Analyse MA 2011 Pressemedien II: Mit dem "Focus" geht es weiter bergab. Das Magazin verliert an Reichweite und erreicht nur noch 5,17 Millionen Leser. Dies ist ein weiteres Indiz dafür, dass die Doppelspitze aus Weimer und Uli Baur nicht funktioniert hat. Der ständige Wechsel zwischen Nutzwertorientierung (Baur) und intellektuell-politischen Themen (Weimer) hat dem Blatt nicht gut getan. Während "Spiegel" und "Stern" an Reichweite zulegen (Index 104 bzw. 103), verliert "Focus" deutlich (Index 93) und stürzt - entgegen der positiven Auflagenentwicklung - auf 5,17 Millionen Leser (MA 2011 Print I: 5,58 Millionen).

Insgesamt bleibt die Zeitschriftennutzung stabil: Hierzulande lesen 65,43 Millionen Menschen ab 14 Jahren Zeitschriften - das sind 93 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung. Und auch von einer lesefaulen Jugend kann nicht die Rede sein: Unter den 14- bis 19-Jährigen liegt die Reichweite bei 92,7 Prozent.

Dennoch haben 83 der 171 ausgewiesenen Titel gegenüber der MA 2011 Print I an Reichweite verloren, während 86 Zeitschriften ihr Niveau gehalten oder verbessert haben. Reichweitenstärkstes Medium ist - trotz leichter Verluste - das Mitgliedermagazin "ADAC Motorwelt" mit 17,2 Millionen Lesern, gefolgt von dem Programmsupplement "rtv". Axel Springers "Bild am Sonntag" kommt mit 10,57 Millionen Lesern auf die drittgrößte Reichweite.

Größter Gewinner der Print-MA sind die Magazine "Living at Home", "Avanti" (beide Index 130) und "Woche der Frau" (Index 127). Auch das Peoplemagazin "OK" (Index 120), die Wochenzeitung "Die Zeit" (Index 115) und die "Wirtschaftswoche" (Index 114) konnten ihre Reichweite deutlich steigern. Zu den Verlierern gehören "Zuhause Wohnen" (Index 70), "Petra" (Index 82) und "Lecker" (83). Das Frauenmagazin "Myself" und "Wunderwelt Wissen" wurden erstmals ausgewiesen. sw
Meist gelesen
stats