MA 2007 Plakat: Reichweiten auf hohem Niveau

Mittwoch, 16. Januar 2008
Plakate erreichen offenbar mehr Konsumenten als bislang angenommen
Plakate erreichen offenbar mehr Konsumenten als bislang angenommen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Plakat Reichweite FAW MDS Lydia Böttcher


Die Marktforschung-Studie MA 2007 Plakat liegt vor und gibt Überraschendes preis: Plakate erreichen viel mehr Konsumenten als bislang gedacht - aber längst nicht so häufig. So sind die Nettoreichweiten für die Außenwerbemedien Großfläche, Ganzsäule, CLP und Megalight-Poster deutlich höher, als aufgrund der Werte der alten Plakat-Media-Analyse von 2004 angenommen wurde. Dabei betonen die Beteiligten und die AG.MA, dass die Ergebnisse der beiden Marktforschungsstudien aufgrund ihrer unterschiedlichen Ansätze nicht direkt miteinander vergleichbar sind.

Die neue MA erhebt den Anspruch, valide, detaillierte Kennzahlen für die Plakatbetrachtung zu liefern, weil sie auf GPS-Messung und Befragung basiert, statt ausschließlich der Erinnerungsleistung von Probanden zu vertrauen.

Will neue Themen anstoßen: FAW-Geschäftsführerin Lydia Böttcher
Will neue Themen anstoßen: FAW-Geschäftsführerin Lydia Böttcher
Gleichzeitig fürt eine härtere Definition des Kontaktbegriffs (Plakatseher pro Stelle) bei den vier untersuchten Werbeträgern zu geringeren Durchschnittskontakten als den gelernten. Die härtere Währung war im Markt von vielen Werbungtreibenden und Agenturen gefordert worden.

Neu ist auch, dass die aktuelle Studie Pendlerströme berücksichtigt. Für das Gros der Mediaagenturen werden die Ergebnisse erst im März relevant, wenn die Daten in die Buchungssoftware MDS integriert sind. Später ist die Aufnahme in die Verbraucher-Analyse geplant.

Um auch künftig Mitgliedern und Externen Raum für einen fachlichen Austausch zu geben, gründet der Fachverband Aussenwerbung (FAW) im Frühjahr als eingetragenen Verein die Arbeitsgemeinschaft Out-of-Home Mediaforschung (AG.OM). FAW-Geschäftsführerin Lydia Böttcher: "Hier sollen bisherige Projekte weitergeführt und neue Themen angestoßen werden."

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 3/2008, die am Donnerstag, 17. Januar erscheint.

Meist gelesen
stats