M. DuMont Schauberg gründet Beteiligungsgesellschaft für digitale Medien

Donnerstag, 13. Dezember 2007
Konstantin Neven DuMont setzt auf kreative Online-Unternehmen
Konstantin Neven DuMont setzt auf kreative Online-Unternehmen

Die Unternehmensgruppe M. DuMont Schauberg (MDS) verstärkt ihre Investitionen im Bereich der digitalen Medien und gründet die DuMont Venture Holding GmbH & Co. KG in Köln. "Neben den getätigten Eigenentwicklungen der Onlineauftritte der Tageszeitungen, wie Kalaydo.de, Stadtmenschen.de und Ksta.tv wollen wir uns nun auch verstärkt an kreativen Online-Unternehmen beteiligen", erklären die MDS-Geschäftsführer Konstantin Neven DuMont und Christian DuMont Schütte.

Geschäftsführer der neuen Gesellschaft ist seit Dezember Jörg Binnenbrücker, 36. Der zugelassene Rechtsanwalt hat in Bonn Rechtswissenschaften und Volkswirtschaft studiert und war zuletzt als Senior Investmentmanager beim High-Tech-Gründerfonds tätig, wo er in den letzten Jahren ein Portfolio im Bereich IT- und neuen Medien aufbaute.

Ziele von DuMont Venture sind in naher Zukunft Minder- und Mehrheitsbeteiligungen an jungen Unternehmen im digitalen Umfeld mit innovativen Geschäftsmodellen und aussichtsreichem Wachstum.

Darüber hinaus geht M. DuMont Schauberg eine strategische Partnerschaft im Online-Bereich mit der Verlagsgruppe Madsack, Hannover, ein. Als ersten Schritt erwirbt MDS Anteile an einer Reihe von Online-Unternehmen der Madsack Media Lab GmbH (100 Prozent Tochter der VGM), darunter die bereits gelaunchten Internetportale Docinsider.de und Radio.de sowie noch zwei in der Entwicklungsphase befindliche Portale. Die Beteiligungshöhe liegt jeweils bei zehn Prozent.

Mit den Investitionen im Online-Bereich will MDS seine Aktivitäten auf dem digitalen Markt ausweiten. Bereits im Juni 2007 hatte MDS Anteile an der Suchmaschine oneview erworben. Weitere Beteiligungen sollen folgen.

Meist gelesen
stats