Lycos bezahlt Restrukturierung mit Umsatzeinbußen

Mittwoch, 14. August 2002

Das Web-Portal Lycos Europe hat im 1. Halbjahr 2002 einen Umsatzeinbruch gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 24 Prozent auf 62 Millionen Euro erlitten. Die Bertelsmann-Tochter begründet den Rückgang mit dem allgemein schwachen Werbemarkt, der anhaltenden Stagnation der Wirtschaft sowie mit der eigene Krisenstrategie, die in den vergangenen Monaten die Einstellung unrentabler Angebote nach sich gezogen hatte.

Der Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen konnte im 1. Halbjahr dennoch um 53 Prozent auf 39.8 Millionen Euro gesenkt werden. Der Nettoverlust sank laut Lycos um 83 Prozent auf 147 Millionen Euro. Nach Unternehmensangaben wurde das Ergebnis im 1. Halbjahr auch durch die Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 12,5 Millionen Euro geschmälert. Ende Juni 2002 hatte Lycos Europe noch 262 Millionen Euro auf der hohen Kante.
Meist gelesen
stats