Lufthansa-Gesicht Klaus Walther dankt ab

Mittwoch, 19. Dezember 2012

So wie der Kranich das Markenzeichen der Lufthansa ist, so war Klaus Walther das Gesicht der Lufthansa. Ob Streiks bei Piloten, Kabinen- oder Bodenpersonal, Flugausfälle durch ausbrechende Vulkane, der Ausbau des Frankfurter Flughafens, Übernahmen anderer Fluggesellschaften - der Kommunikationschef der Lufthansa war ein vielgefragter Gesprächspartner.  Jetzt gibt der 57-Jährige den Posten des Leiters Lufthansa Group Kommunikation ab. Seine Postition übernimmt interimsweise Jürgen Homeyer. Walther fliegt seit 1999 mit der Lufthansa durch alle Kommunikationsanlässe. Für seine Arbeit erhielt der ehemalige USA-Korrespondent des ZDF mehrfach Auszeichnungen: 2002 PR-Manager des Jahres für sein Krisenmanagement nach den Terroranschlägen vom 11. September. 2006 für die Kommunikation des 50-jährigen Jubiläums der Airline. 2011 verlieh ihm der PR-Report den Titel "Kommunikationspersönlichkeit des Jahres". Nach dem Aussscheiden aus seinem Amt bleibt Walther der Airline  aber erhalten. Er übernimmt nach Unternehmensangaben die Leitung eines Vorstandsprojekt.

Nachfolger Jürgen Homeyer ist wie Walther gelernter Journalist. Der 52-Jährige arbeitete für das "Handelsblatt" sowie "Focus" und führte bis 2009 die Konzernkommunikation der Metro. Danach folgte mit der Gründung der PR-Agentur Homeyer & Partner der Schritt in die Selbstständigkeit. mir
Meist gelesen
stats