"Lost in Translation": Tom Hanks lästert über "Wetten, dass ..?"

Montag, 05. November 2012
Halle Berry und Tom Hanks ließen die Showtapfer über sich ergehen (Foto: ZDF/Sascha Baumann)
Halle Berry und Tom Hanks ließen die Showtapfer über sich ergehen (Foto: ZDF/Sascha Baumann)


Immer wieder wurden Thomas Gottschalk die schlechte Vorbereitung auf seine Gäste bei "Wetten, dass ..?" vorgeworfen, eines allerdings konnte der große Blonde wie kaum ein Zweiter in Deutschland: Sein Umgang mit Weltstars war souverän, locker und auf Augenhöhe. Bei der zweiten Ausgabe von "Wetten, dass ..?" mit Markus Lanz wirkten Stars Tom Hanks und Halle Berry dagegen phasenweise wie Statisten. In der "Bild" lästert Tom Hanks nun unverhohlen über die Show. "Wenn in Amerika eine Show 3 Stunden läuft, werden die Verantwortlichen gefeuert! Er würde keinen Job mehr finden", sagte Oscar-Preisträger Tom Hanks scherzhaft gegenüber der "Bild"-Zeitung. "Ich weiß gar nicht genau, was wir da gemacht haben!", räumt Hanks ein. "Der Übersetzer im Ohr sagte ständig: Jetzt kommt ein Witz, der ist echt witzig. Der macht jetzt einen Witz. Und bla bla bla." Halle Berry war sogar komplett "Lost in Translation", nachdem sie ihren Knopf im Ohr verloren hatte.

Auch bei der Kritik kommt die zweite Ausgabe der ZDF-Show mit Markus Lanz nicht besonders gut weg. "Die ersten 20 Sekunden von 'Wetten, dass ..?' sind richtig gut. Dann taucht Markus Lanz auf. Und in genau dem Moment ist schon klar: Das wird nichts", lästert Stern.de. "Dieser Mann ist so charismatisch wie ein Toastbrot." Sueddeutsche.de meint: "Dies ist nicht die Show von Markus Lanz. Noch nicht." Das müsse aber kein Problem sein, "denn 'Wetten, dass ..?' sei als Live-Ereignis so stark, "dass der Erfolg nicht allein vom Moderator abhängt".

Aus Quotensicht war die zweite Ausgabe nach dem Neustart indes erneut ein Erfolg. Zwar verlor "Wetten, dass ..?" im Vergleich zur Premiere mit Markus Lanz vor vier Wochen fast 3 Millionen Zuschauer, versammelte aber erneut über 10 Millionen Menschen vor den Fernsehschirmen. Mit 10,74 Millionen Zuschauern erreichte die Show einen starken Marktanteil von 33,6 Prozent und distanzierte "Das Supertalent" erneut klar. Die RTL-Castingshow musste sich mit insgesamt 4,5 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 13,8 Prozent zufrieden geben.

Auch bei den Zuschauern von 14 bis 49 hatte das Zweite klar die Nase vorn: 3,74 Millionen Werberelevante (29,4 Prozent MA) entschieden sich für "Wetten, dass ..?", 2,32 Millionen junge Zuschauer für "Das Supertalent" (17,9 Prozent MA). Spätestens mit der dritten Ausgabe von "Wetten, dass ..?" dürfte der Reiz des Neuen verflogen sein. Dann wird sich zeigen, ob Markus Lanz weiterhin ein Publikum im zweistelligen Millionenbereich anlocken kann, oder ob die Schonzeit für den Neuen bereits abgelaufen ist. dh
Meist gelesen
stats