Lomex Media legt White Paper über Medienerotik als Umsatzfaktor vor

Mittwoch, 03. Juni 2009
Bild setzt auch online auf nackte Haut
Bild setzt auch online auf nackte Haut

In wirtschaftlich unsicheren Zeiten erfahren erotische Inhalte einen "ungeahnten Nachfrageschub", behauptet Lomex Media, eigenen Angaben zufolge Deutschlands führender Vermarkter von Medienerotik. Das Online-Erotikgeschäft biete "eines der wenigen krisensicheren, planbaren Geschäftsmodelle" und könne Portalbetreibern zur Erlössicherung dienen, so Lomex Media. Viele Anbieter würden erotische Inhalte allerdings vorschnell ausklammern. "Grund dafür sind traditionelle Vorbehalte, die sich in vielen Fällen als unbegründet erweisen", teilt das Unternehmen mit. Aus diesem Grund hat der Vermarkter ein White Paper über Medienerotik vorgelegt. Das Papier richtet sich speziell an Manager von Online-Portalen und soll einen "fundierten Einblick in den Online-Erotikmarkt" bieten sowie verschiedene Geschäftsmodelle vorstellen. Das White Paper steht unter Medienerotik.de kostenlos zum Download bereit. dh
Meist gelesen
stats