Lokalradio-Splitting bei Antenne Ruhr

Freitag, 03. August 2007

Antenne Ruhr, das Lokalradio für Mülheim und Oberhausen, wird gesplittet. Ab dem 6. August gibt es mit 92.9 Radio Mülheim und 106.2 Radio Oberhausen zwei eigenständige Sender mit jeweils eigenen Markenprofil. Der Split beinhaltet auch die Trennung der meisten Inhalte und vieler Programmelemente. Servicegesellschaft bleibt die Westfunk in Essen. Um die beiden Sender bekannter zu machen, startet zeitgleich eine Großflächen- und Anzeigenkampagne (Agentur: Publicis, Berlin) "Professionelle Marktforschung und Hörerbefragungen haben gezeigt, dass die Akzeptanz des Programms bei der Trennung der Städte höher sein wird", erklärt Christa Müthing, Vorsitzende der Veranstaltergemeinschaft von Antenne Ruhr. Hans-Jürgen Weske, Geschäftsführer der Betriebsgemeinschaft fügt hinzu: "Wir sehen durch die gezielte Ansprache noch bessere Vermarktungschancen."

Gleichzeitig geht mit dem Launch der Aufbau der Markenfamilie im Ruhrgebiet weiter. Sieben der nun elf von der Westfunk betreuten Lokalradios haben jetzt ein einheitliches Erscheinungsbild. se

Meist gelesen
stats