Living at Home präsentiert sich rundum renoviert

Donnerstag, 07. August 2008
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Markteinführung


Mit der September-Ausgabe (EVT 13. August) legt Jenny Levié, seit März Chefredakteurin von "Living at Home", die komplett überarbeitete Ausgabe der G+J-Wohnzeitschrift vor. Dies ist die erste relevante Veränderung des Lifestyle-Magazins seit der Markteinführung vor acht Jahren. Auffälligste optische Veränderungen: Das Logo ist großzügiger gestaltet, die Titelseite konzentriert sich auf ein Hauptthema. "Vor acht Jahren sind wir mit dem Anspruch gestartet, Trends vorzugeben. Dieses Versprechen löst die renovierte Ausgabe nun wieder ein", erklärt Levié. Insgesamt soll das 150 Seiten starke Magazin eine persönlichere Note bekommen.

Inhaltlich hat Levié Platz für die neue Rubrik "Lebensart" geschaffen: Dazu wurden die 14 Seiten Selbermach-Tipps "So simple" gestrichen -stattdessen demonstriert die neue Rubrik, wie Leser sich den Wohntrends von Menschen, die in international angesagten Städten leben, in die eigenen vier Wände holen können. Nicht zuletzt sollen damit auch zusätzliche Anzeigenkunden aus Mode, Accessoires und Premiumbereich angesprochen werden.

Außerdem sind einige Elemente hinzugekommen: Zwei bis drei Extraseiten mit Hintergrundinfos, Service und Tipps werden je nach Bedarf an eine der vier Rubriken "Wohnen", "Küche & Gäste", "Garten" und "Lebensart" angehängt. Die Seite "Öko-Logisch" greift den aktuellen Gesellschaftstrend auf. In der Kolumne "Hausfreunde" werden Lieblingsmöbel vorgestellt und als letzte Seite schließt die "Sünde des Monats" das Heft ab.

Mit dem Relaunch soll die Zeitschrift auch ihre Position im Käufermarkt festigen: In den letzten drei Quartalen verzeichnete das Magazin sinkende Auflagen und kommt im 2. Quartal laut IVW mit minus 14,7 Prozent auf 175 087 verkaufte Hefte.

Zeitgleich zum Erstverkaufstag der überarbeiteten Ausgabe startet eine Printkampage. Es folgen PoS-Aktionen und Onlinewerbung. Die Motive und den neuen Claim "Living at Home - Das ist mein Stil. Das ist mein Zuhause" hat die Hamburger Agentur KNSK entwickelt. Das Bruttowerbevolumen liegt bei rund 1,7 Millionen Euro.
Meist gelesen
stats