Living Screen soll Internet benutzerfreundlicher machen

Montag, 12. April 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Intel Plattform Bernd Kolb


Living Screen soll Internet benutzerfreundlicher machen Living Screen heißt die Software, die das Multimedia-Unternehmen I-D Media und Chiphersteller Intel im Internet präsentieren. Das Programm erlaubt die Browser-unabhängige Nutzung des Internet. Gleichzeitig soll es eine Plattform bieten für die selbständige und an den persönlichen Bedürfnissen der Anwender orientierte Versorgung mit Informationen im Offline-Betrieb. Living Screen wird von Intel weltweit lizenziert und zusammen mit dem Pentium-III-Prozessor zur Verfügung gestellt. "Wir bringen mehr Ordnung in das Chaos des Internets", verspricht Bernd Kolb, Vorstandsvorsitzender der I-D-Media, "indem sich jetzt die Information ihren Weg zum Nutzer sucht, während bisher der Nutzer mühselig nach der Information suchen mußte." Weitere Informationen zu Living Screen finden sich unter http://www.livingscreen.com und http://www.intel.com/pressroom/archive/releases/cn032699.htm.
Meist gelesen
stats