Lisa präsentiert sich als Frauenversteherin

Montag, 31. März 2008
-
-

Die wöchentliche Frauenzeitschrift "Lisa" von Hubert Burda Media in Offenburg startet Anfang April eine bundesweite Imagekampagne. Unter dem Claim "So leben Frauen heute" kommen verschiedene Motive zum Einsatz, die die vielfachen Anforderungen an Frauen zeigen - ob im Beruf, in der Familie, in der Partnerschaft und im Haushalt. Ziel ist es, Verständnis für die Leserinnen zu demonstrieren und die Nähe zur Zielgruppe deutlich zu machen. "LISA versteht das heutige Leben von Frauen besonders gut und geht auf die Vielfältigkeit des Lebens von Frauen in all seinen unterschiedlichen Facetten ein", führt Nina Schwarz, Verlagsleiterin Women, aus.

Für die Kreation ist die Münchner Agentur Euro RSCG verantwortlich. Die Agentur betreut "Lisa" seit Anfang des Jahres. Zu sehen sind die Anzeigen bis Jahresende in reichweitenstarken Titeln wie "Bunte", "Freundin" und "TV Spielfilm Plus". Weiter Motive sollen im Sommer hinzukommen.Die Mediaplanung erfolgt durch Optimedia, Düsseldorf. Das Brutto-Mediavolumen beläuft sich auf  1,7 Millionen Euro. bn

Meist gelesen
stats