Linke-Politiker Lutz Heilmann lässt Wikipedia sperren

Montag, 17. November 2008
Wikipedia Deutschland ist derzeit außer Betrieb
Wikipedia Deutschland ist derzeit außer Betrieb

Wer in den vergangenen Tagen auf Wikipedia.de vorbeigeschaut hat, dürfte ziemlich überrascht gewesen sein. Denn die Suchmaske des Online-Lexikons ist derzeit von der Webseite verschwunden. Stattdessen ist nur der Hinweis zu finden, dass es Wikipedia Deutschland per einstweiliger Verfügung untersagt wurde, "die Internetadresse wikipedia.de auf die Internetadresse de.wikipedia.org weiterzuleiten", solange dort bestimmte Äußerungen über Lutz Heilmann - einen Politiker, der zurzeit für die Linke im Bundestag sitzt - vorgehalten werden. Das Angebot müsse daher "bis auf Weiteres eingestellt werden". 

Derweil deutet alles darauf hin, dass der Spuk an diesem Montag ein Ende haben wird. Denn Heilmann, einst Deutschlands erster Bundestagsabgeordneter mit hauptamtlicher Stasi-Vergangenheit, ist inzwischen zurückgerudert und hat seine juristische Auseinandersetzung mit Wikimedia Deutschland für beendet erklärt. Offiziell begründet wird das damit, dass die laut Heilmannn "falschen, ehrabschneidenden und deshalb verletzenden Inhalte" entfernt worden seien.

Entscheidend dürfte aber auch der Image-Schaden gewesen sein, denn die Sperrung der Seite hat in der Internet-Gemeinde eine große Welle der Empörung ausgelöst. Wikipedia selbst dürfte am Ende als Gewinner da stehen. Laut einem Bericht von Spiegel Online beschert der von Heilmann ausgelöste Eklat den Wiki-Machern einen wahren Spendenboom. mas
Meist gelesen
stats