Lidl-Marketingchef Hermelink soll Strauss Innovation retten

Dienstag, 30. Juni 2009
Geht zu Strauss Innovation: Lidl-Marketer Thorsten Hermelink
Geht zu Strauss Innovation: Lidl-Marketer Thorsten Hermelink

Strauss Innovation bekommt einen neuen Chef. Anfang Juli heuert Thorsten Hermelink als CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung bei dem angeschlagenen Concept-Store Filialisten an. Hermelink kommt vom Discounter Lidl in Neckarsulm, wo er als Geschäftsleitungsvorsitzender Einkauf und Marketing verantwortete. Davor arbeitete Hermelink für den Kaffeeröster Tchibo in Hamburg, wo er unter anderem das Konzept der Ideenwelten mitentwickelte. Bei Strauss Innovation tritt der 39-Jährige die Nachfolge von André Rinnensland an. Der Manager, der im August 2008 den Chefposten übernommen hatte, war im vergangenen Dezember gemeinsam mit seinem Geschäftsführungskollegen Mike Weccardt nach nur vier Monaten wieder aus dem Unternehmen ausgeschieden.

Strauss Innovation

Strauss Innovation
Strauss Innovation gehört mit seinen knapp 100 deutschen Filialen seit Mai 2008 mehrheitlich dem Private Equity-Fonds EQT. 
Der Concept Store Filialist setzte 2008 circa 220 Millionen Euro um (2007: 250 Millionen Euro), arbeitete laut einer Sprecherin aber nicht profitabel. Das Sortiment des Unternehmens umfasst Wohnaccessoires, Damen- und Herrenbekleidung und Food.

Grund war die angesichts roter Zahlen eingeleitete Restrukturierung des Langenfelder Unternehmens, die seit Ende 2008 von Martin Herrmann vorangetrieben wird. Der Manager hatte auch den Strauss-Chefposten interimistisch übernommen.

Hermelink ist nicht der einzige Manager, der die Strauss-Geschäftsführung verstärkt. So  übernimmt Helmut Johannsson als Chief Sales Officer die Verantwortung für den Vertrieb von Strauss Innovation. Der 49-Jährige leitete in den vergangenen neun Jahren den Vertrieb für die Filialen von Tchibo. Weiterer Geschäftsführer neben Hermelink, Johannsson und Herrmann ist Frank Eischet, der den Bereich Finanzen verantwortet. mas
Meist gelesen
stats