Liberty Global schließt Kauf von Unitymedia ab / Parm Sandhu geht

Donnerstag, 28. Januar 2010
Gene Musselman wird Managing Director von Unitymedia
Gene Musselman wird Managing Director von Unitymedia

Der internationale Kabelnetzbetreiber Liberty Global gibt den Abschluss der Übernahme des deutschen Konkurrenten Unitymedia bekannt. Anfang der Woche hat die EU-Kommission grünes Licht für den Deal gegeben. Der Kaufpreis beträgt 3,5 Milliarden Euro. Gene Musselman, President und Chief Operating Officer bei der Liberty-Global-Tochter UPC Broadband, wird zusätzlich den Posten als Managing Director von Unitymedia übernehmen. Parm Sandhu, bisher CEO von Unitymedia, wird das Unternehmen verlassen. Unitymedia ist nach eigenen Angaben der zweitgrößte Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Das Verbreitungsgebiet erreicht ungefähr 8,8 Millionen Haushalte und deckt zehn der zwanzig größten Städte in Deutschland ab, darunter Köln, Düsseldorf und Frankfurt. Zum 30. September 2009 hatte Unitymedia rund 6,4 Millionen Serviceabonnenten, davon 4,5 Millionen Basiskabelanschlusskunden und 1,9 Millionen Abonnenten von Neuen Diensten (digitales Fernsehen, Privatkunden-Breitband-Internet, Geschäftskunden mit Internet-Multimediaanschluss und Telefonie).

Die Übernahme von Unity Media könnte aber erst der Auftakt für eine Shopping-Tour von Liberty Media sein. Medienberichten zufolge sollen auf dem Einkaufszettel auch Unternehmen wie Kabel Deutschland und Primacom stehen. bn
Meist gelesen
stats