Leo Burnett arbeitet jetzt auch digital für Fiat

Donnerstag, 12. November 2009
-
-

Leo Burnett baut das Geschäft mit Autobauer Fiat aus und setzt bei der Markteinführung des neuen Punto Evo vor allem auf die Präsenz in Social Media. Die Frankfurter Agentur hat eine digitale Kampagne für den Nachfolger des Modells Grande Punto  entwickelt.  „Fiat ist weltweit und in Deutschland ein sehr wichtiger Kunde für uns", betont Agentur-CEO Anthony Gibson. Deshalb sei es in der gegenwärtigen wirtschaftlichen Situation zwingend erforderlich, Ideen zu entwickeln, „die nicht nur eitel Awareness schaffen, sondern auch das Geschäft weiterhin beleben". Die Berücksichtigung digitaler Kanäle sei dabei elementar, weiß Gibson.

Zentrales Element der aktuellen Kampagne ist ein Online-Gewinnspiel, bei dessen Entwicklung es besonders wichtig war, die Zielgruppe an möglichst vielen Orten im Social Web anzusprechen. Derjenige User, der zuerst alle von insgesamt zehn Codes heruntergeladen hat, gewinnt einen Fiat Punto Eco. Ausgangspunkt ist die Microsite www.complete-your-download.de, auf der sich User registrieren können und alle drei Tage einen Wegweiser zu jedem weiteren Code erhalten. Diese sind auf Plattformen wie Flickr, Facebook, Youtube und Wikipedia hinterlegt, immer in Verbindung mit Informationen zum neuen Fiat-Modell. Immer auf der Bildfläche bleibt das Fiat Evo Dashboard. Als iFrame soll es die Teilnehmer bei ihrer Beschäftigung mit der Marke begleiten und sie auf die unterschiedlichen Kanäle aufmerksam machen. jf

Meist gelesen
stats