Leitfaden für korrektes Online-Marketing

Montag, 30. Juli 2001

Kurz nach dem Deutschen Multimedia-Verband (dmmv) hat auch der Verband der deutschen Internetwirtschaft, Eco, Electronic Commerce Forum in Köln, eine neue Richtlinie über E-Mail-Marketing verabschiedet. Der Permission Marketing Policy genannte Leitfaden legt Regeln fest, nach denen Unternehmen Online-Marketingmaßnahmen durchführen sollten, so Eco. Mit der Richtlinie will der Verband der Flut an E-Mail-Werbung einen Riegel vorschieben.

Der Verbraucher soll in Zukunft nur Werbung erhalten, die er selbst ausdrücklich angefordert hat. Die Notwendigkeit einer solchen Richtlinie ergebe sich allein schon daraus, dass der Versand von Werbemails ohne Zustimmung der Empfänger rechtswidrig sei, so Torsten Schwarz, Vorsitzender des Arbeitskreises Online-Marketing bei Eco.

Der korrekte Umgang mit Permission-Marketing wird nach Einschätzung von Schwarz nicht nur angesichts der Rechtslage immer wichtiger, sondern spiele auch beim "Mobile Marketing" eine Schlüsselrolle. Werbebotschaften, die per SMS auf dem Handy-Display erscheinen, werde der Verbraucher nur akzeptieren, wenn er sie selbst angefordert habe und sie exakt seinem Informationsbedarf entsprächen, meint Schwarz.
Meist gelesen
stats