Leichter Gewinn für Pro Sieben Sat 1 im 3. Quartal

Mittwoch, 10. November 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

ProSiebenSat.1 Sendergruppe


Mit einem Gewinn von 4,3 Millionen Euro hat Pro Sieben Sat 1 das 3. Quartal 2004 abgeschlossen. Im Vorjahr hatte die Sendergruppe im gleichen Zeitraum einen Verlust in Höhe von 8,7 Millionen Euro verzeichnet. Einsparungen wurden durch Kostenreduktion bei Herstellung, Verwaltung und Vertrieb erzielt. Der Konzernumsatz im 3. Quartal lag mit rund 362 Millionen Euro etwa auf dem Niveau des Vorjahres.

In den ersten neun Monaten verbesserte Pro Sieben Sat 1 das Ebitda damit von fast 84 Millionen Euro (2003) auf rund 209 Millionen Euro, was einer Steigerung von 150 Prozent entspricht. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um 4 Prozent auf 1,29 Milliarden Euro im Vergleich zu 1,24 Milliarden Euro im Jahr zuvor, wobei die Dynamik im ersten Halbjahr im 2. Quartal wieder gebremst wurde.

Aus diesem Grund fällt die Prognose für das Gesamtjahr bei Pro Sieben Sat 1 eher verhalten aus. Bei der Sendergruppe geht man davon aus, dass die Konsumzurückhaltung der Deutschen die Werbekonjunktur weiter schwächt. Gerechnet wird mit einem Nettowachstum des TV-Werbemarkts zwischen 0 und 2 Prozent. Die Gewinnerwartung für den eigenen Konzern behält Pro Sieben Sat 1 jedoch bei und will weiter "mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten beim Umsatz und signifikanter Ergebnisverbesserung" abschließen. ps
Meist gelesen
stats